Erfolgreicher Start unserer B1 – Junioren in der Qualifikation zur Bergischen Liga

Erfolgreicher Start unserer B1 – Junioren in der Qualifikation zur Bergischen Liga

Im Heimspiel gegen den SV Union Velbert glückte der neuformierten B1 ein 5:1 Sieg. Dabei war es lange Zeit ein hart umkämpftes Spiel. Nach einem recht nervösen Beginn gelang es mit einem guten Kombinationsspiel Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen. Wie in den beiden voran gegangenen Testspielen gegen Ratingen und Herdecke verpasste das Team allerdings seine Chancen zu nutzen. Als die Abwehr in der 15. Min. im Strafraum ein Gewühl nicht klären konnte, nutze Velbert eiskalt diese Situation zur 1:0 Führung. Im direkten Gegenzug gab es die Ausgleichs-möglichkeit aber der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Beim nächsten Velberter Angriffszug bekam Jonas gerade noch die Finger an den Ball, sodass der Ball zum Glück nur an den Pfosten klatschte. Das Spiel wog zunächst hin und her. In der 18. Min scheiterte Ferhat aus der Distanz an der  Velberter Latte. In der 20. Minute zog Chris wieder energisch auf der linken Seite Richtung Tor und bei seiner Hereingabe verschätzte sich der Velberter Torwart, sodass Max glücklicherweise den Ausgleich erzielen konnte.
Unsere Jungs bekamen das Spiel wieder in den Griff, scheiterten jedoch immer wieder am gegnerischen Torwart oder am eigenen Schussver-mögen. Nach einer halben Stunde gab es dann 20m vor dem Tor vom linken Strafraumeck einen gefährlichen Freistoß, den Jonas gerade noch aus dem Winkel fischen konnte. So blieb es zur Halbzeit beim 1:1.
Nach der Pause merkte man den Jungs an, dass sie es jetzt besser machen wollten. Mehr und mehr drückte man Velbert in die eigene Hälfte. In der 58. Minute wurde nach einer Flanke von Luc Max im Strafraum von den Beinen geholt und Chris konnte den Elfmeter zur inzwischen verdienten 2:1 Führung nutzen. Velbert versuchte noch mal dagegen zu setzen und brachte ihre beiden eminent schnellen Angreifer immer wieder ins Spiel. Im Kollektiv hielten unsere Jungs dagegen. Dann konnte Chris einen Alleingang leider nicht im Tor unterbringen aber als sich Nico in der 70. Minute mal ein Herz nahm und aus 25m draufhielt, war mit dem 3:1 eine kleine Vorentscheidung gefallen. Und weil Nico vier Minuten später dachte, was einmal klappt, klappt auch ein zweites Mal, war die Messe dann endgültig gelesen. Danach spielten die Jungs die Partie konzentriert zu Ende und mit dem Schlusspfiff konnte Ferhat seinen energischen Antritt noch mit dem fünften Treffer abschließen.
Insgesamt war es aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein verdienter Erfolg. Am Mittwoch steht um 19 Uhr in Born vielleicht schon das vorentscheidende Spiel gegen den Tuspo Richrath an. Das Team brennt auf die Revanche für die 0:3 Niederlage in der Meisterschaft und hofft auf zahlreiche Unterstützung.