Unsere B1 – Junioren machen in Hackenberg ihre Hausaufgaben

Unsere B1 – Junioren machen in Hackenberg ihre Hausaufgaben

 

Nach dem Sieg gegen Union Velbert und dem am Mittwoch bei der 2:4 Niederlage gegen Tuspo Richrath vergebenen Matchball für den Verbleib in der bergischen Liga ging es darum, wenigstens den 2. Platz in der Gruppe zu sichern, der entweder den Verbleib in der bergischen Liga bedeutet oder zumindest noch die Möglichkeit für ein finales Rettungsspiel gegen Bayer Wuppertal, den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, bieten würde.

Am Mittwoch vergab das Team in der ersten Viertelstunde des Spiels vier hochkarätige Chancen, wobei ein Richrather Abwehrspieler in letzter Sekunde für den schon ausgespielten Torwart kurz vor der Linie retten konnte, bevor in der 18. Minute durch einen Fehler in der Defensive die kalte Dusche kam. Im 10 Minuten-Takt baute Richrath die Führung aus und kam über ein 3:0 zur Halbzeit zu einem verdienten Sieg. Durch die Tore von Max und Chris konnten die Jungs aber zumindest das bessere Torverhältnis gegenüber der SG Hackenberg retten, sodass uns heute bereits ein Unentschieden für den 2. Gruppenplatz reichte.

Auch heute war unser Team zu Beginn des Spiels das technisch bessere Team. Symptomatisch für unsere letzten Spiele wurden aber auch heute die heraus gespielten Torchancen wieder liegen gelassen und es ging mit einem 0:0 in die Halbzeit. In der 49. Spielminute fiel dann aus dem Nichts das 0:1, als unserem Verteidiger eine abgefangene Flanke vom Fuß wegsprang und ein Hackenberger mit einem gut platzierten Schuss unhaltbar ins linke Toreck Danke sagte. Nun wurde es ein Nervenspiel. An schönen Kombinationsfußball war nicht mehr zu denken, es galt nun den Kampf aufzunehmen. Unsere Jungs drängten den Gegner zunehmend in deren Hälfte, der sich auf das Verteidigen und Kontern beschränkte und die Räume eng machte. Aber es dauerte bis vier Minuten vor dem regulären Ende, als Ferhat sich schließlich mit einem beherzten Antritt durchsetzen konnte und den viel umjubelten Ausgleichstreffer erzielte. Jetzt drängte Hackenberg, denen nur ein Sieg weiterhalf. Als Luc in der Nachspielzeit zu einem Konter ansetzte und von links außen Bessert auf rechts außen mitnahm, der kurz vor der Torauslinie den Ball wiederum diagonal zu Luc zurück spielen konnte, belohnte Luc das kämpferisch nicht aufgebende Team mit dem Siegtreffer zum 2:1.
Sollte in der Qualifikation zur Niederrheinliga der SC Velbert am kommenden Sonntag der SG Unterrath zumindest ein Unentschieden abtrotzen, hätten sowohl Bayer Wuppertal als auch unsere B1 den Verbleib in der Bergischen Liga geschafft. Andernfalls käme es am 9.7. zu einem finalen Entscheidungsspiel. Da beide Teams gerne darauf verzichten würden, gilt es den Velbertern am kommenden Sonntag die Daumen zu drücken.