Unsere C1 findet zurück in die Spur

Unsere C1 findet zurück in die Spur

Eine Woche nach der in der Nachspielzeit erlittenen 2:3 Niederlage gegen die vereinseigene C2, siegt die C1 nach einer deutlichen Steigerung in der 2. Halbzeit mit 6:2 in Wermelskirchen. Nach einer zunächst sehr sicheren 2:0 Führung, durch zwei schön herausgespielte Tore von Max nach 14 Minuten, zog der Schlendrian ein. Die Laufbereitschaft für die Defensive war von unseren Stürmern und dem Mittelfeld abhandengekommen, man ging nicht mehr konsequent zum Ball und dann kam das ungewohnte Geläuf des Naturrasens im Eifgenstadion hinzu. Querpässe rollen dort halt deutlich anders als auf Kunstrasen und so konnte der Gastgeber einen zu nachlässig gespielten Ball erlaufen und, ohne Jonas eine Chance im Tor zu lassen, zum Anschlusstreffer versenken. Damit brachte man die nun aufopferungsvoll kämpfenden Wermelskirchener ins Spiel zurück. In der 28. Minute war es dann soweit, dass im Mittelfeld nicht konsequent zum Ball gegangen wurde und ein langer Ball in die Gasse zum verdienten Ausgleich führte. Bis zur Halbzeit konnte man gegen nun immer wieder mutig anrennenden 09ern den Ausgleich halten, aber keinen Druck auf das gegnerische Tor entwickeln.
In der Pause fanden die Trainer offensichtlich die richtigen Worte, sodass das Team mit einer deutlich anderen Spielauffassung zurückkehrte. Der Gegner wurde jetzt ernst genommen, die Laufbereitschaft deutlich besser und man ließ dem Gegner deutlich weniger Zeit zur Ballannahme und zum Spielaufbau. Alex, Silas, Berkant und Leon erzielten die Tore zu einem letztlich sicheren Sieg gegen einen Gegner, dem Zusehens die Kräfte schwanden. In den nächsten Spielen wird allerdings nur eine gute Halbzeit nicht reichen.