Unsere C1 – Junioren patzen beim FC Remscheid

Unsere C1 – Junioren patzen beim FC Remscheid

Zwei Tage nach dem 25:0 Sieg (16:0 zur Halbzeit) gegen das völlig unter­legene Team vom SC Rade 2 ging es zum Derby nach Remscheid.
Zur unglücklichen Anstoßzeit von 17:30 Uhr, weil da ein paar unserer Jungs direkt vom Praktikum kamen, gesellte sich zudem auch ungemütli­ches kühles Wetter. Zunächst schien unser Team besser in die Partie zu kommen und konnten sich mit gutem Kombinationsfußball in der Hälfte der Remscheider festsetzen. Auch die ersten Chancen wurden langsam kreiert aber leider nicht verwertet. Die beste Gelegenheit hatte Haitam, als er sich im Laufduell durchsetzen konnte aber leider nur den Pfosten der langen Ecke traf. Mit zunehmender Spieldauer waren die Remscheider näher an unseren Jungs, stellten unsere Außenspieler zu und es entwi­ckelte sich ein völlig ausgeglichenes Kampfspiel. Kurz vor der Halbzeit sah ein Spieler von uns zurecht die gelbe Karte, als er beim Versuch den Ball zu gewinnen, von hinten nur die Beine seines Gegenspielers traf.
Mit einem 0:0 ging es in die Kabine.
Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Mit einer schönen Kombination ging es wieder aussichtsreich vors Remscheider Tor. In der Gegenbewe­gung grätschte noch in der gegnerischen Hälfte unser gelb vorbelasteter, übermotivierter Spieler leider erneut in den Gegenspieler und sah dafür eine berechtigte Ampelkarte, ein Bärendienst für das Team.
Das ließ sich aber nicht unterkriegen und biss auf die Zähne. Der kämpfe­ri­sche Einsatz stimmte aber die Jungs schafften es nicht, gegen sehr gut da­gegen haltende Gegner ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen.
Das Kampfspiel wog nunmehr hin und her, ohne dass es einem Team ge­lang eine hundertprozentige Torchance zu erspielen. Bis in der 54. Min. der Linksaußen der Remscheider bei einem Konter unseren rechten Vertei­diger verladen konnte, nicht mehr von Sven zu stoppen war und den Ball am herauslaufenden Jonas zum 1:0 vorbeispitzeln konnte. Nun versuchte unser Team zu antworten und den Ausgleich zu erzielen. Die vielbeinige Abwehr der Remscheider ließ allerdings kaum einen Torschuss zu, immer war noch ein Bein dazwischen. Und als Max sich durchsetzen konnte und vor dem Schuss zu Fall gebracht wurde, hätte es für manches Team auch einen Elfer gegeben.
So ist ein eigentlich typisches 0:0 Spiel mal zu Gunsten des Gegners aus­gegangen. Es war bei bislang 144 erzielten Treffern in der Endrunde und 96 Toren in der Qualifikation das erste Spiel in dieser Saison, in dem kein Treffer gelingen sollte. Sei’s drum man muss auch mal gönnen können. Deshalb Glückwunsch an die Remscheider und an die C2 zur besiegelten Meisterschaft.