Unverständliches Verhalten des BV Burscheid führte zum Spielabbruch

Unverständliches Verhalten des BV Burscheid führte zum Spielabbruch

 

Schöner Sonntag morgen 9:00 Uhr Treffen unseres Team am Griesberg in Burscheid.

9:10 Uhr bekommen wir vom Trainer des BV Burscheid die Information das er aktuell nur 6 Spieler hat und somit das Spiel nicht stattfinden wird.

In den nächsten 15 Minuten ging es dann schnell und der BV Burscheid hatte 8 Spieler und möchte doch spielen.

Der BV Burscheid hat eine B-Jugend als 9er SG gemeldet. Dies bedeutet das wir mit 9 Spielern nur spielen dürfen und das zwei Akteure des BV Burscheid aus dem Jahrgang 1999 also A-Junioren sind.

Also es ging los schönes Fußballwetter wir waren motiviert und bereit.

Anpfiff 10 Uhr am Griesberg.

Der BV Burscheid ging in der 2. Minute schnell in Führung mit einem Mann weniger. Hier schwebte eine leichte Spannung in der Luft.

In der 13. Minute konnten wir durch ein Strafstoßtor durch Marvin Borgsdorf ausgleichen. Bis hier hin schon ein sehr aggressives Verhalten unseres Gastgebers.

Heute klappte aber in unserem Spiel fast alles wir ließen den Ball laufen und kombinierten, fanden so in unser Spiel.
Spielzüge und Ecken die einfach funktionierten. Die Körpersprache unseres Teams war super.

In der 15. Minute gingen wir in Führung durch Nasim Hashemi. Die Stimmung unseres Gegners wurde immer aggressiver.

Es hagelte gelbe Karten und das Spiel wurde sehr unangenehm.

Dies verunsicherte Uns sehr stark und kassierten in der 21. Minute den Ausgleich zum 2:2.
Trotz allem fingen wir uns wieder und konnten durch Nasim Hashemi wieder in Führung gehen.

 

Nach einem Foulspiel vor dem Strafraum des BV Burscheid veränderte sich die Stimmung dramatisch.
Der Spieler mit der Nummer 20 meckerte den Schiedsrichter lautstark an daraufhin erhielte er die 5. Minuten Zeitstrafe.
Beim verlassen des Spielfeldes wurde es immer hitziger und es fielen viele Beleidigungen in Richtung des Schiedsrichters.

Er hatte gerade das Feld verlassen und im gleichen Moment musste er das Spiel letztendlich durch die rote Karte beenden. Daraufhin lief er auf den Schiedsrichter zu bedrohte und beleidigte Ihn. Der Schiedsrichter beendete das Spiel.

Das Spiel wurde in der 31. Minute abgebrochen und wir haben geschlossen den Platz verlassen.

Alles Andere muss jetzt der Staffelleiter bzw. die Kreisjugendspruchkammer klären.

Welches Fazit ziehen wir aus dem Tag?
Wir haben uns zu keinem Zeitpunkt provozieren lassen und haben uns vorbildlich Verhalten.

Das letzte Spiel der Saison 2016/17 haben wir am Sonntag den 28.05.2017 um 11:00 Uhr

Liebe Grüße

Die Borner B2

 

Kommentar verfassen